Niersbachs Cordoba

Nach dem erbärmlichen Auftritt von (Ex-)VW-Chef Martin Winterkorn nun also der DFB-Präsident, Wolfgang Niersbach!

Warum gibt einer eine Pressekonferenz, der nichts zu sagen hat, der nichts beantworten kann? Ein klassisches Eigentor, wie damals in Cordoba und wie damals war der Kaiser, Franz Beckenbauer, nicht dabei! Besser wär´s aber gewesen!

Es ist die Arroganz der Macht und die Eitelkeit, die zu solchen Auftritten führt, weil sie glauben keine Beratung zu brauchen oder weil sie guten Rat in den Wind schießen.

„Es ist alles mit rechten Dingen zugegangen!“ erdreistet sich Niersbach zu behaupten, nachdem er Finanztransaktionen bestätigt, die gar keinen anderen Schluss zulassen, als dass geschmiert wurde. Wahrscheinlich war es „die Hand Gottes“ die bei der FIFA zugegriffen hat und der Fußball ist eine Scheibe! Erfolgreiche Krisenkommunikation sieht anders aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.